Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Landresort Feriengut Sewekow

Stand vom: 01.01.2016

 

1. Geltungsbereich

Diese Bedingungen gelten für die Erbringung von Logisleistungen sowie alle vom Hotel ausgehenden weiteren Lieferungen und Leistungen. Nur diese Geschäftsbedingungen sind Vertragsbestandteil, etwaige Geschäfts-bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, dass gesonderte gegenseitige Absprachen schriftlich getroffen werden.

 

2. Vertragsverhältnis zwischen Hotel und Kunden

Der Vertrag kommt durch Auftragsbestätigung des Hotels mit dem Kunden (einheitliche Bezeichnung für Besteller, Veranstalter, Gast usw.) zustande. Wird die Reservierung von einem Dritten vorgenommen, so wird auch dieser, ungeachtet einer wirksamen Bevollmächtigung durch den Gast, Vertragspartner und haftet für alle sich aus diesem Vertrag ergebenden Verbindlichkeiten neben dem Gast als Gesamtschuldner. Eine Unter- oder Weitervermietung bedarf der Einwilligung des Hotels.

 

3. Preise

Die Preise bestimmen sich nach der im Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Preisliste. In den Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer eingeschlossen, wobei eine Erhöhung dieser nach Vertragsabschluss zu Lasten des Gastes geht. Sind in der Auftragsbestätigung feste Preise genannt, und liegen zwischen Vertragsabschluss und Leistungserbringung mehr als 6 Monate, ist das Hotel berechtigt, Preisänderungen vorzunehmen. 

 

4. An- und Abreise

Gebuchte Unterkünfte stehen dem Kunden am Anreisetag ab 15.00 Uhr zur Verfügung. Sie müssen am Abreisetag spätestens um 11.00 Uhr vom Gast freigegeben werden. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, hat das Hotel das Recht, gebuchte Zimmer nach 18.00 Uhr anderweitig zu vergeben. Ein Anspruch des Kunden kann daraus nicht geltend gemacht werden. Ansprüche auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer oder Räumlichkeiten können nicht erworben werden. Andernfalls ist das Hotel verpflichtet, bei evtl. Nichtverfügbarkeit sich um gleichwertigen Ersatz zu bemühen.

 

5. Zahlungsbedingungen

Der Preis für die vereinbarte Leistung ist grundsätzlich vor der Abreise im Hotel zu entrichten, wenn nicht anderes schriftlich vereinbart wurde. Für vereinbarte Rechnungslegung auf Grund dieses Vertrages gilt eine Zahlungsfrist von 10 Tagen ab Rechnungsdatum. Die Einzahlung hat ohne Abzug spesenfrei zu erfolgen. Wird die vorgenannte Zahlungsfrist überschritten, kommt der Kunde in Verzug, ohne dass es einer Mahnung bedarf. Ab Verzugseintritt ist das Hotel berechtigt, Verzugszinsen in Höhen von 4 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu verlangen. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt hiervon unberührt. Für die Mahnungen, die nach Verzugseintritt vorgenommen werden, kann eine Mahngebühr von 20,00 Euro pro Mahnung verlangt werden. Das Hotel ist berechtigt, bei Vertragsabschluss oder danach, unter Berücksichtigung der rechtlichen Bestimmungen für Pauschalreisen, eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag schriftlich vereinbart werden. Mit Abschluss einer Gruppenreservierung ab 10 Zimmer, sind nach Rechungslegung durch 50 %  des Rechnungsbetrages sofort fällig.  Die Restzahlung hat bei Anreise zu erfolgen.

 

6. Stornierung & frühzeitige Abreise

Bei Stornierung der Buchung oder einer frühzeitigen Abreise berechnen wir 80% der Übernachtungskosten bzw. der restlichen Übernachtungskosten.

 

7. Haftung des Hotels

Das Hotel haftet für Verlust und Beschädigung mitgebrachter Gegenstände nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz seiner Mitarbeiter. Soweit das Hotel für sonstige Dritte einzustehen hat, haftet es ebenfalls nur bei groben Verschulden. Das Hotel haftet nicht für Schäden, die durch Störung oder Unterbrechung seines Betriebes infolge höherer Gewalt (Aufruhr, Krieg, Feuer, Streik, etc.) veranlasst worden ist.

 

8. Haftung des Kunden

Für Beschädigungen oder Verluste, die während der Vertragsdauer eintreten, haftet der Kunde dem Hotel, sofern nicht der Schaden im Verantwortungsbereich des Hotels liegt oder durch einen Dritten verursacht wurde und der Dritte auch tatsächlich Ersatz leistet, was jeweils vom Kunden nachzuweisen ist.

 

9. Allgemeines

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Seiten ist der Ort des Hotels. Abweichende Vereinbarungen oder Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Für den Fall der Nichtigkeit einzelner Bestimmungen, gilt dir Regelung, die der ursprünglich vorgesehenen wirtschaftlich am nächsten kommt und rechtlich zulässig ist.

Landresort Feriengut Sewekow, Geschäftsführerin: Birgit Ilgner, Schulstraße 3, 16909 Sewekow

Tel.: 033966-60344, eMail: info@feriengut-sewekow, www.feriengut-sewekow.de